SINGLE NEWS

 

11.07.17 15:56

Professorentreffen Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Heidenheim

Rund 20 Professoren/-innen der DHBW trafen sich am Montag, 10. Juli, und Dienstag, 11. Juli, zum Professorentreffen Wirtschaftsingenieurwesen um sich mit aktuellen Themen und Fragestellungen zu beschäftigen, sowie sich über aktuelle Entwicklungen des Studiengangs auszutauschen.

Am Montag stand erst mal eine Führung durch die Giengener Charlottenhöhle auf dem Programm. Anschließend besuchten die Professoren/-innen den Dualen Partner Zeiss IMT in Oberkochen. Am Dienstag eröffnete Prorektor und Dekan der Fakultät Technik Prof. Andreas Mahr das Treffen, ehe Verbandsvertreter Dipl.-Ing. Peter Schmidt von der IHK Ostwürttemberg zum Thema „Analyse des Bedarfs für Wirtschaftsingenieure der heimischen Wirtschaft“ referierte. Anschließend folgte der ehemalige Student M Sc. Andreas Hörsch mit einem Beitrag zum Thema „ Nutzen des Studiums und Feedback aus Beruf“. Den Morgen vollendete Dr.-Ing. Felix Flemming von Voith Digital Solutions mit seinem Vortrag über „Zukünftige Bedeutung des Wirtschaftsingenieurwesens in Zeiten der digitalen Transformation“.

Im Anschluss tauschten sich die Professoren/-innen in Arbeitsgruppen über die Themen Internationalisierung und MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) aus.  Später wurden noch die Labore der DHBW Heidenheim besucht: das Forschungslabor (Messen und 3D Druck), das Automatisierungslabor (MPS, Roboter) sowie das Maschinenlabor (Zerspannung).
Danach wurde noch der aktuelle Stand der Reakkreditierung besprochen. In einem intensiven Austausch wurden unter anderem die Weiterentwicklung des Studienangebots und der Prüfungsformen diskutiert.



 
Valid XHTML 1.0 Transitional
 25.07.2017 
Nach oben    [ Home  |  Kontakt  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Sitemap ]
Letzte Änderung: 28.01.2015, 09:38